Friedhofsgärtner Joachim Haseloh    08.02.14

Mit allen Fragen, die dem Friedhof betreffen, kann man sich an Joachim Haseloh wenden.
Aufgewachsen in einem Elternhaus, in dem sich alles um Pflanzen und Blumen drehte, ist es kein Wunder, dass auch Joachim Haseloh den Beruf des Garten- und Landschaftsgärtners erlernt hat. Im Anschluss an diese Ausbildung folgte die Prüfung zum Meister.
Er ist dem elterlichen Betrieb treu geblieben, den er 1996 mit seinem Bruder zusammen von seinem Vater übernommen hat.
Seit Januar 2005 hat es im Betrieb eine Änderung gegeben. Die Arbeitsfelder sind neu aufgeteilt worden.
Joachim Haseloh ist nun allein für alle anfallenden Arbeiten auf dem Friedhof verantwortlich. Es ist eine Arbeit, die täglich seinen vollen Einsatz fordert. Viele Fähigkeiten werden von ihm verlangt. Er braucht zum einen handwerkliches Geschick, zum anderen muss er auch gut mit Menschen umgehen können, auch viel Kreativität muss er in seinem Beruf einbringen.
Die Arbeit ist aber nicht alles in seinem Leben. Er hat jahrelang im HSC Alswede Fußball gespielt. Da jedoch die Knochen nicht mehr so recht wollen, trainiert er heute noch ein wenig in der Mannschaft der "Alten Herren" mit, ist aber nach wie vor ein reges Vereinsmitglied.
Als neues Hobby hat er für sich das Radfahren entdeckt. Gern durchstreift er damit am Wochenende bei gutem Wetter die schöne Umgebung Alswedes.